Umgestaltung Friedhof Hettingen

Im Zuge der Umgestaltung des Friedhofs der Stadt Hettingen wurde der Friedhof in vielen Teilbereichen neu durchdacht. Unter anderem wurde der gesamte Eingangsbereich neu gestaltet. Weitere wichtige Aspekte waren die Sanierung der Wege, der Grabfelder und der umgebenden Friedhofsmauer sowie die Gestaltung einer Frühchengrabstelle. Durch den Ausbau der Wegeverbindungen sowie durch die Erweiterung der vorhandenen Friedhofsmauer gelang es, die vorher stark voneinander abgegrenzten Bereiche des alten und neuen Friedhofsteils sowie der Aussegnungshalle zu einer Einheit zu verbinden. Die den Friedhof umgebende hohe Mauer wurde komplett saniert - einschließlich der Gedenkstelle für die Gefallenen der beiden Weltkriege. Ein neuer Haupteingang mit Zuwegung und Parkplatz wurde neu gestaltet. Eingangspfeiler aus Naturstein sowie ein neues Friedhofstor wurden eingebaut. Auf Anregung der Bevölkerung wurde in Zusammenarbeit mit der Steinmetzmeisterin Ulrike Ströbele eine einzigartige Frühchengrabstelle mit sehr viel Liebe zum Detail entworfen und errichtet.

Bauherr:Gemeinde Hettingen
Fertigstellung:2012
Baukosten:375.000,- €